Unser Kreiswahlprogramm

 

 

 

Naturschutz

In den kommenden Jahren wird die Aller im Rahmen des Bundesprogramms „Blaues Band“ renaturiert. Diese Initiative soll Lebensraum für die Tier- und Pflanzenwelt erhalten und zurückgewinnen, Baustein des Biotopverbundes werden und Auenlandschaften u.a. für den Hochwasserschutz wiederherstellen.

Klickt auf das Programmbild …
und Ihr kommt zum Erklär-Film.


Ortsbegehung Allerwiesen: Christian Meyer (MdL) mit Grünen des Kreisverbandes und (Bio-)Landwirt*innen © Stahl

Wie gut das Projekt für Natur und Landwirtschaft gelingt, muss weitreichend noch ausgehandelt werden zwischen allen Nutzern und der Politik – also mit uns. Darüber hinaus müssen wir ausgewiesene Naturschutzgebiete wirkungsvoller miteinander vernetzen. Und grundsätzlich gilt für alle Planungen: Flächenverbrauch so sparsam wie möglich. Versiegelung so wenig wie nötig. Ersatz vornehmen wirklich zum Wohle der Natur.

Daher setzen wir GRÜNEN uns dafür ein,

  • alle Akteur*innen rund um die Allerrenaturierung zu unterstützen im Sinne des Natur-, Klima- und Hochwasserschutzes und für eine nachhaltige, ökologische Nutzung

  • die überpflügten Wegeseitenränder als Verbindungsflächen zurückzugewinnen sowie vernetzende Hecken und neue Biotope zu schaffen

  • bestehende Monokultur-Wälder in artenreiche und an den Klimawandel angepasste Mischwälder umzubauen

  • den Flächenverbrauch den gesetzlichen Vorgaben entsprechend zu verringern (nicht mehr als drei Hektar pro Tag in ganz Niedersachsen)

  • Städte und Gemeinden als Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu erhalten bzw. zurückzugewinnen und geltendes Recht dafür durchzusetzen (z.B. grüne Gärten statt Schotter)

  • die Lichtverschmutzung zu reduzieren u.a. durch moderne Leuchtmittel, regenerativ erzeugte Energie und smarte Steuerung

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.