Unser Kreiswahlprogramm

 

 

 

Rechtsextremismus

Der Waggon aus dem 3. Reich als Gedenkstätte an der BBS in Verden – © Stahl

„Niemand darf wegen seines Geschlechts, seiner Abstammung, […] seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“

Artikel 3 des Grundgesetzes

Wir treten jeder Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Ungleichbehandlung entschieden entgegen. Die antifaschistische Arbeit vor Ort hat zwei Säulen:

Erinnerung und Prävention

Deshalb fordern wir GRÜNEN

  • den verschwörerischen, antisemitischen, völkisch-nationalistischen und anderweitig menschenfeindlichen Strömungen und Gruppierungen entschieden entgegenzutreten

  • die Bewerbung und weitere Unterstützung des Netzwerks Erinnerungskultur, das u.a. eine Ausstellung über Deportation und Zwangsarbeit im 3. Reich in einem ehemaligen Reichsbahnwaggon an der BBS Verden eingerichtet hat

  • die gesicherte finanzielle Unterstützung des Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie und Zivilcourage (WABE) in seiner Arbeit

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.