Die Kandidat*innen der Kreistagsliste

© alle Arne von Brill

Gitta Stahl aus Blender

Der Weg zur Politik:

Direktansprache der klassischen Art brachte auch Gitta (Jg. 1962) zur aktiven Politik. „Dieter Mensen, grünes Urgestein in der Samtgemeinde Thedinghausen, der mich noch aus meiner Zeit als Tageszeitungsjournalistin kannte, hat mich 2016 angesprochen, kurz nachdem über die Gründung meines Beratungsbüros für nachhaltiges Gärtnern in der Zeitung berichtet worden war.“

Die ist Landschaftsplanerin, tickt nach allem, was man liest, grün und macht den Mund auf – das waren wohl die Argumente, Gitta damit zu betrauen, in ihrer seit 15 Jahren Grünen-freien Gemeinde Blender wieder mit grüner Politik an den Start zu gehen. Gleich zu zweit konnten die „Neuen der Grünen Liste“ in den Rat einziehen.

Nach nun fünf Jahren Gemeinderat ist die Zeit reif für zwei Sachen: Da geht noch mehr in Sachen Grün – gilt für Blender. Biotopverbund und Artenvielfalt, ökologisches Bauen und Energiewende … die Themen müssen kreisweit gedacht werden. Neben ihrer Selbstständigkeit ist Gitta seit fünf Jahren die Geschäftsführerin des Grünen Kreisverbandes. Entspannung bringen Katze streicheln und alles Getier, Singen und Gärtnern, Kochen und Radfahren.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.