Gemeinwohl-orientierte Landwirtschaft

BUND und ABL laden ein zum bäuerlichen und umweltpolitischen Dialog

Eine Landwirtschaft für alle, nicht die wenigen

am Dienstag, den 21. September 2021

16:20 Uhr bis 18:00 Uhr (ab 16:00 Uhr Einlass)

Stoffers Hoff, Im Dicken Ort 22, 27283 Verden-Eitze

Im Bundestagswahlkampf und auch in der agrarpolitischen Diskussion taucht öfter das Wort Gemeinwohl auf. Wie würdenLandwirtschaft und Ernährungssystem aussehen, wenn wir sieam Gemeinwohl orientieren würden? Was bedeutet Gemeinwohl? Wie sorgen wir für wirtschaftliche Perspektiven auf den Höfen und schaffen Mehrwert für Umwelt, Mensch und Tier? Diese und weitere Fragen werden diskutiert.

Es gilt die 3G-Regelung. Die Einladung von BUND und ABL könnte Ihr hier herunterladen.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.